Stressmanagement

FSR -  FASZIEN STRESS RELEASE 

FSR - auf sanfte Art Stress, Verspannungen, Schmerzen und Ängste durch Zittern auflösen 

FSR - ist eine einfache und wirksame Entspannungsmethode - eine effektive Hilfe zur Selbsthilfe

FSR - initiiert und fördert die Selbstregulationsfähigkeit des Körpers - Selbstheilung findet statt

FSR ist eine ganzheitliche Entspannungsmethode, zur Reduktion und zum Abbau von Stress, Spannung, Ängsten und Schmerzen. Sie beruht auf dem Prinzip der körpereigenen Selbstregulation: das neurogene Zittern. Dieser Vorgang ist in seinem Ursprung eine uralte biologische Schutzfunktion.

Unser Körper besitzt die Fähigkeit des unwillkürlichen Zitterns. Neurologische und physiologische Prozesse des menschlichen Körpers lösen dies aus. Stressenergie wird vor allem in den Faszien (Bindegewebe, das den gesamten Körper durchzieht) gespeichert und zwischengelagert. 

Das unwillkürliche Körperzittern ist der Schlüssel zu dieser sehr einfachen Entspannungstechnik, Stress und alles was daraus resultiert, wird durch das Zittern ganz einfach abgeschüttelt. Das Bindegeweben, die Faszien, werden auf die Weise spontan entladen. Und alles ohne große Anstrengung. Das Zittern ist das A und O für den Stressabbau.

Wir fördern unseren Körper, seine selbstregulativen Fähigkeiten zu nutzen. Es ist eine Hilfe zur Selbsthilfe. Wenn eine gewisse Grundspannung im Körper abgebaut ist, dann hat unser Körper wieder Platz und Beweglichkeit. Grundgefühle, die zum menschlichen Leben dazugehören, (Angst, Wut, Scham, Trauer) und dergleich können somit besser integriert und verarbeitet werden.

Durch FSR entwickeln viele Menschen wieder ein stimmiges Körpergefühl. Sie fühlen sich mehr im eigenen Körper zu Hause. Dieses Gefühl ist für uns Menschen sehr wichtig bei der Entwicklung der eigenen Widerstandsfähigkeit gegen Stress und Krisen – auch Resilienzfähigkeit genannt.

Fast überall, an jeden Ort ist diese Methode ohne Vorbereitung anwendbar. Sie brauchen keine spezielle Sportkleidung oder Hilfsmittel. 

Chronischer Stress, dauerhafte Spannungszustände, anhaltende Ängste und auch traumatische Erfahrungen hinterlassen Spuren in unserem Leben. Da sie in unserem Körper gespeichert sind, können sie negative Auswirkungen auf alle unsere Lebensbereiche haben und Schäden hinterlassen.

Manchmal bemerken wir dies, indem wir Spannungen im Körper und im Geist wahrnehmen: muskuläre Verspannungen in Form von Rücken-, Bauch- oder Kopfschmerzen, nächtliches Knirschen mit den Zähnen, Schlafstörungen oder auch ein Gefühl von innerer Unruhe, Gereiztheit oder Angst.

Manchmal verändert sich, schleichend und fast unbemerkt, auch unser soziales Verhalten. Wir sind erschöpft, kommen nicht mehr auf die Beine oder ziehen uns ganz von anderen Menschen und Aktivitäten zurück. Nichts macht mehr Freude, Lebendigkeit und Kreativität gehen immer mehr verloren.

Durch FSR wird unsere Fähigkeit zu zittern aktiviert. Dadurch breitet sich wieder eine tiefe Entspannung in uns aus. (Lebens-) Energie, die lange in uns festgesteckt hat, wird wieder freigesetzt. Der ganze Körper kommt dabei in Bewegung. Durch das Zittern wird die überschüssige Stress- und Belastungsenergie, die in Faszien und in Muskeln gespeichert wird, automatisch gelöst. Ich komme wieder in Entspannung und kann diese wahrnehmen und fühlen. Mein Körper regeneriert sich.

FSR besteht aus leichten Körperübungen. Einfache und gezielte Dehnungen rufen auf sanfte Weise das unwillkürliche Faszien- und Muskelzittern hervor. die Übungen werden im Stehen und im Liegen durchgeführt. Tiefliegende fasziale und muskuläre Verspannungen und Verhärtungen werden wie von selbst im Körper aufgelöst.

 

FSR ist eine Hilfe zur Selbsthilfe. Sie können FSR zwar jederzeit und ohne fremde Hilfe selbst anwenden, aber bei körperlichen Einschränkungen sollten Sie Ihren Arzt fragen, ob etwas gegen diese Übungen spricht.

 

„Loslassen ist nicht dazu da, die Vergangenheit zu vergessen oder zu vergeben, es geht darum, die Energie der Vergangenheit loszulassen, und uns damit unser Leben in der Gegenwart zurückzugeben, und das brauchen wir, damit wir in eine neue Zukunft geboren werden können.“

Holloway, R. , On Forgiveness, Canongate Books, Edinburgh, Scotland, 2002

 

FSR Workshops (WS) und Übungsgruppen (ÜG) 

Aktuelle Termine 2018
WS 1 - 02.02-03.02.2018     ÜG 1 03.02.2018
WS 2 - 01.06-02.06.2018     ÜG 2 02.06.2018

WS-Zeiten:   Freitags 17.00-20.00 Uhr Samstags 11.00-15.00 Uhr
ÜG-Zeiten:   Samstags von 16.00-18.00 Uhr 

Anmeldung über www.fsr-deutschland.de - Anmeldung